Der Pate von Langenhorn

Es war ein gut besuchte Vorstellung. Referent Richard Ebert, bekannt als "Macher" der Langenhorner Rundschau, mutete seinen Zuhörern 90 Minuten Hamburger und Langenhorner Geschichte zu - und alle blieben und folgten der "Kriminalgeschichte", die das Werden Langenhorns aus dem Blickwinkel der Familie Siemers aufzeigte: Vom Dorf mit 800 Bewohnern, die sich mit Torfstechen und Schafehüten durchschlugen, bis zum aktiven Hamburger Stadtteil mit 45.000 Einwohnern.  

Auf vielfachen Wunsch aus dem Kreis der Zuhörer findet man hier sowohl den Vortrag als auch die Hauptquelle des Vortrages, die Biografie "Edmund Siemers" von Johannes Gerhardt. Als weitere Quelle wird der Bericht des Siemers-Verwalter Carlson bereitgestellt: Er beschreibt, was sein Chef in und für Langenhorn alles getan hat.


Would you like to try out ipage hosting, they provide reliable green hosting service.

Die Rundschau

Termin Langenhorn 2050


Nächster Termin ist Donnerstag, 13. September, 18 Uhr im Bürgerhaus, Tangst. Landstraße 41.

Die Veranstaltung widmet sich einem sehr zentralen Thema: Bauen und Wohnen. Wie müssen wir heute planen und bauen, damit die Menschen um 2050 so leben und wohnen können, wie sie es wünschen? Braucht Langenhorn überhaupt noch zusätzlichen Wohnungsbau? Wenn ja - welche Art? Reihenhäuser oder Hochhäuser, offene oder geschlossene Bebauung? Teilnahme ohne Anmeldung möglich & natürlich kostenlos!

Joomla Templates designed by Joomla Hosting